Eine Familie lebt für die Blasmusik

Familie Janzer - 3 Generationen beim Verein Bruchsal – Obergrombach (kek). Am Rande des Winterkonzerts des Musikvereins „Eintracht“ Obergrombach gab es noch eine kleine Premiere zu feiern. Erstmals in der Vereinsgeschichte musizierten drei Generationen einer Familie in allen drei Orchestern des Vereins.

Engelbert Janzer, mit 71 Lebensjahren der „Senior“ der Truppe, sitzt schon seit 48 Jahren im Klarinettenregister der aktiven Kapelle der „Eintracht“. Neben seiner aktiven Musikertätigkeit ist Engelbert Janzer seit 1962 ununterbrochen in der Verwaltung tätig, war 30 Jahre lang 2. Vorsitzender, ist seit 1989 Materialverwalter des Musikerheims und zudem Ehenvorsitzender des MVO.

Ebenfalls im aktiven Orchester tätig ist Rolf Janzer, der Sohn von Engelbert Janzer. Der 46jährige bläst die 1. Trompete, ist seit 1974 beim MV aktiv und arbeitete hier auch zehn Jahre bei der Verwaltung mit. Weiterhin engagierte er sich 15 Jahre bei der Theatergruppe des MVO, zuerst als Schauspieler, zum Schluss als Regisseur. Seit der MVO sein eigenes Vereinsheim, ist Rolf Janzer auch als „Vereinstechniker“ eingespannt.

Lena Janzer, mit 15 Jahren die älteste Tochter von Rolf Janzer, hat sich die Posaune als Musikinstrument herausgesucht. Sie ist im Jugendorchester des MVO aktiv, wurde aber schon in die Reihen der aktiven Kapelle berufen.

Mit 13 Jahren ist Anneli Janzer das jüngste Mitglied im Janzer-Musik-Clan. Sie spielt seit fünf Jahren in der Schülerkapelle des MVO die Querflöte.