Jugendkapelle in das Blasorchester integriert - Musikerheim ab sofort rauchfreie Zone

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde des Musikvereins,
nach der zu Jahresbeginn erfolgten Eingliederung unserer Jugendkapelle in das Blasorchester, können wir heute voller Stolz auf ein Orchester mit über 70 Musikern blicken. Die Alterspanne in unserem „neuen“ Blasorchester erstreckt sich von 13 bis 74 Jahre, bei einem Altersdurchschnitt von 27 Jahren.
Im Zusammenhang mit dieser deutlichen Verjüngung des Blasorchesters erschien uns die Gelegenheit günstig, über ein Rauchverbot im Musikerheim nachzudenken. Dies insbesondere auch vor dem Hintergrund der zunehmenden öffentlichen Diskussionen zum Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens.
Nachdem zuletzt auch unsere wenigen verbliebenen „Raucher“ signalisierten, ein entsprechendes Verbot zu akzeptieren, wurde seitens der Vereinsverwaltung mit Wirkung vom 01.02.2006 das Rauchen im Musikerheim generell untersagt.
Dieses Rauchverbot gilt umfassend, ohne Ausnahme bei allen Aktivitäten und Veranstaltungen unseres Vereins innerhalb des Musikerheims (Proben, Sitzungen, Vereinsfeste usw.)
Somit dürfte es sich bei der „lustigen Musikprobe“ am Rosenmontag in unserem Musikerheim um die erste „rauchfreie“ Fastnachtsveranstaltung in Obergrombach handeln.
Wir hoffen auf das Verständnis und die Einsicht aller Vereinsmitglieder bzw. der Gäste und Nutzer unseres Musikerheims. Bei den betroffenen Rauchern bedanken wir uns bereits im Voraus für ihre Rücksichtnahme. Gleichzeitig freuen wir uns über eine deutliche „Klimaverbesserung“ in unserem Vereinsheim.
Nach einer ersten rauchfreien Musikprobe am Freitag, den 03.02.2006 gab es aus den Reihen unserer Musiker ausschließlich positive Rückmeldungen.
Für die Raucher wurde vor der Eingangstür des Musikerheims eine kleine Raucherecke mit einem großen Aschenbecher eingerichtet.
Zusatz: Nicht von dieser Regelung betroffen sind Vermietungen des Musikerheim an Privatpersonen (z.B. Hochzeiten, Familienfeiern).

Die Vorstandschaft
(05. Februar 2006)