Musikverein "Eintracht" Obergrombach e.V.

Unsere Jungmusiker beim Zelten

Vom 23. bis 25.Juli war es wieder soweit: Unsere Jungmusiker hatten sich voller Vorfreude auf unserem bewährten Zeltplatz versammelt, um wieder ein Wochenende tapfer in der Obergrombacher Wildnis "Wannaberg" zu verbringen. Zuerst machten wir uns auf einem abenteuerlichen Weg auf in den Wald, auf der Suche nach Stöcken, mit denen wir unsere Würstchen grillen konnten. Der Rückweg erwies sich bei manchen als nicht sehr einfach, so galt es doch, die mühsam ausgewählten, oft nicht gerade kurzen Stöcke über einen urwaldähnlich bewachsenen Weg zurück zu transportieren.

Am Samstag machten wir uns dann in den frühen Morgenstunden, mehr oder weniger gut erholt nach einer ziemlich kurzen Nacht, auf den Weg nach Burbach, wo wir beim Fußballtunier des Deutschen Blasmusikverbandes mit einer fünfköpfigen Jungen- und einer ebenso großen Mädchenmannschaft unser sportliches Können unter Beweis stellten. Unsere Jungs sind leider trotz sehr gutem Spielen früh und unverdient ausgeschieden, während unsere Mädchen den zweiten Platz ihrer Altersgruppe erreichten. Natürlich waren dort sowohl unsere Mannschaften als auch ihre Fangemeinde im Einheitslook, und es würde uns nicht wundern, wenn die Burbacher - inspiriert durch unsere MVO-Fußballtrikots - nur noch eine bei uns ortsansässige Holzbaufirma beauftragen.

Wieder in Obergrombach angekommen machten sich unsere tapferen Sportler auf zu einer Dorfrallye, bei der uns die einzelnen Gruppen mit ihrem Einfallsreichtum und ihren Verwandlungskünsten überraschten. So standen doch abends tatsächlich Helden aus der "Krieg der Sterne - Saga" leibhaftig vor uns!

Auch die sonntägliche Hitze konnte unserem Eifer keinen Abbruch tun und so war am Nachmittag zum krönenden Abschluß aus unerklärlichen Gründen eine Wasserschlacht im Gange, bei der so gut wie kein Fleckchen trocken blieb.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die uns dieses Wochenende ermöglicht haben. Ein ganz besonderes Dankeschön auch an Familie Lindenfelser, die uns ihr Grundstück zum Zelten zur Verfügung gestellt hat!

MR