Musikverein "Eintracht" Obergrombach e.V.

Vatertagswanderung am 13.Mai

Nachdem die Mütter bereits beim Muttertagskonzert auf ihre Kosten gekommen waren, durften die Väter an ihren Ehrentag beim Musikverein natürlich auch nicht zu kurz kommen. So kam es, daß sich am Vatertag um 9.30 Uhr alle Väter und einige Mitglieder und Freunde des Musikvereins beim Musikerheim versammelten. Da im Vorjahr der Pokal auf geheimnisvolle Weise abhanden gekommen war, konnte nun den traditionellen Schluck Sekt zur Stärkung aus einem brandneuen Pokal, den der Verein einem unbekannten Spender zu verdanken hat, genossen werden. Nach der Einteilung in verschiedene Gruppen ging es dann auf in Richtung Michaelsberg.

Schon bald erwarteten uns an der ersten Station nicht nur ausreichend Verpflegung, sondern auch Geschicklichkeitsspiele: Die einzelnen Gruppen mußten zuerst mit aneinander gebundenen Füßen und dann mit einer Flasche quer zwischen den Beinen ihre Schnelligkeit beweisen. Weiter ging es dann auf dem Fußballplatz, wo sich jeder mit vier Versuchen an der Torwand versuchen durfte. Doch auch den geübten Fußballern unter uns fiel es schwer, den Ball durch die dafür vorgesehenen Löcher zu befördern. Nachdem für uns feststand, daß die Löcher wohl einfach an den falschen Stellen saßen, machten wir uns auf den Weg ins Musikerheim, wo jeder zunächst an der Dartscheibe versuchte, die meisten Punkte zu ergattern. Gestärkt durch ein köstliches Mittagessen durfte dann jeder einzelne einen Quizbogen ausfüllen, der sich auf die vergangenen 10 Jahre seit Erbauung des Musikerheimes bezog. Anschließend schätzte noch jeder die Länge eines Papierstreifen, bevor am späten Nachmittag der Sieger ermittelt werden konnt

Felix Lechner konnte als erster Sieger den neuen Wanderpokal mit nach Hause nehmen und muß ihn nun bis zum nächsten Jahr gut bewachen. Der zweite Preis, eine Flasche mit einem edlen Getränk ging an Camil Bartetzko, während Manuela Butterer als dritter Sieger ebenfalls einen trinkbaren Preis erhielt. Nicole Reineck durfte als letzter Sieger ein Glas Saure Gurken mit nach Hause nehmen.

Im Namen aller Teilnehmer nun ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!

MR