Peter Adam mit "Goldener Vereinsehrennadel" ausgezeichnet

Bruchsal-Obergrombach. Im Rahmen der Winterfeier des Musikvereins „Eintracht“ Obergrombach wurde der Ehrenvorsitzende Peter Adam mit einer besonderen Auszeichnung bedacht: für seine herausragenden Verdienste um den Musikverein Obergrombach erhielt er die „Goldene Vereinsehrennadel“.
Insgesamt 15 Jahre (von 1977 bis 1992) stand Peter Adam als 1. Vorsitzender an der Spitze der „Eintracht“; zuvor war er sechs Jahre lang Kassenverwalter. In seine Zeit fallen viele Ereignisse, die den Verein nachhaltig geprägt haben.
Bereits 1977 - zu einer Zeit, als der Begriff „Städtepartnerschaft“ noch kleingeschrieben wurde - streckte der MV Obergrombach unter der Ägide von Peter Adam seine Fühler über die Grenzen aus und nahm Kontakt zum Musikklag Haukas in Norwegen auf - diese Freundschaft dauert bis heute an und feiert nächstes Jahr 25jähriges Jubiläum. Weitere Band knüpfte der MVO nach Willemstaad/Holland und Fabriano/Italien. Die von seinem Vorgänger begründeten Kontakte nach Grossdorf/Österreich wurden von Peter Adam ebenfalls weiter gepflegt. Von 1986 bis 1988 erstellte sich der Musikverein in Eigenarbeit das „Musikerheim“ auf dem Danzberg - mit dem heutigen Kreiskämmerer des Landkreises Karlsruhe an der Spitze. Schon damals wusste Peter Adam mit Zahlen umzugehen: die Baukosten blieben weit unterhalb der vorher angesetzten Höhe.
Neben seinem Amt beim Musikverein war Peter Adam auch massgeblich an der Gründung der Obergrombacher Arbeitsgemeinschaft der Vereine zur Ausrichtung des Burgfestes beteilgt. Von 1980 bis 1986 stand er der Arbeitsgemeinschaft vor und organisierte vier Burgfeste sowie die Feier „650 Jahre Stadt Obergrombach“ im Jahre 1986. Auch das Jubiläum „Schloß und Burg Obergrombach 100 Jahre im Besitz der Familie von Bohlen und Halbach“ im Jahre 1985 sah den zweifachen Familienvater an der Spitze. Beim Musikverein war Peter Adam an der Ausrichtung des 90jährigen und des 100jährigen Jubiläums maßgeblich mit beteiligt.