Musikverein "Eintracht" Obergrombach e.V.

Jahreshauptversammlung: Neue Vereinsspitze und verdiente Mitglieder

Die neue Verwaltung des MVO. Foto: mk

Bruchsal - Obergrombach (mk). Am Freitag, den 11. März 2016 fand um 20 Uhr die Jahreshauptversammlung des Musikvereins „Eintracht“ Obergrombach statt. Mit dem Stück „Einzug der Gladiatoren“ eröffnete das Blasorchester die JHV im Musikerheim. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Andreas Hingst folgte die Totenehrung, die ebenfalls musikalisch umrahmt wurde. Der MVO musste im Vereinsjahr 2015/16 Abschied von seinem Ehrenmitglied Alwin Speck und von Thea Butterer nehmen.

Darauf folgten die Berichte der Verwaltung. Angefangen hat der Vorsitzende, der das Jahr als gelungen bezeichnete und schon einmal einen Ausblick in das Jahr 2016, mit dem Kirchenkonzert oder dem anstehenden Burgfest vom 23. bis 25. Juli gab. Danach folgte der ausführliche Bericht des Schriftführers, der viele Daten der Auftritte des Blasorchesters beinhaltete. Dadurch konnten sich die anwesenden aktiven und passiven Mitglieder des MVO an das Jahr zurück erinnern. Hervorgehoben wurden das Sommer-Open-Air, das Musikfest, sowie der Norwegerbesuch und das Weihnachtskonzert 2015.

Die Kassiererin Manuela Feller, legte die Finanzen offen und wurde auf Antrag der Kassenprüfer von der Versammlung entlastet. Danach folgte der Bericht des Dirigenten Uwe Hirschgänger, der auf seine musikalische Arbeit einging und schon ein wenig über das anstehende Kirchenkonzert am 8. Mai 2016 unter dem Motto „Fahrt ins Blaue“ verriet. Die Jugendvertretung erzählte vom vergangenen Jahr aus Sicht der Jugendkapelle und vom Erfolg des Projektes „Bläserklasse“, die 2016 fortgeführt wird. Der Bericht des Seniorenvertreters warf einen Blick auf das Vereinsjahr aus Sicht der Seniorenkapelle.

Nach den Berichten folgte die Abstimmung über einen eingereichten Antrag: Jugendliche zahlen zukünftig noch bis zum 21. Lebensjahr den ermäßigten Jugendbeitrag. Im Rahmen des Familienbeitrags bleiben Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr kostenfrei. Danach folgte die Entlastung der Verwaltung, die vom Ortsvorsteher initiiert wurde. Dann wurden die Neuwahlen durchgeführt. Als 1. Vorsitzender schied Andreas Hingst aus, der sich nochmal für seine vierjährige Zusammenarbeit mit der Verwaltung bedankte. Sein Amt übernahm Rolf Janzer. Michael Speck übernahm das, durch den Wechsel des Amts von Rolf Janzer, frei gewordene Amt des 2. Vorstands. Manuela Feller gab das Amt des Kassiers an Miriam Bergdolt weiter. Marina Lechner, Felix Ritter und Egbert Kehrwecker wurden in ihren Ämtern bestätigt. Manuela Lindenfelser wurde neu zur Beisitzerin gewählt.

Zu Ehrenmitgliedern wurden Peter Sterzenbach und Klaus Lindenfelser ernannt. Die goldene Ehrennadel des BDB bekamen Ulrike Lindenfelser und Steffen Wilhelm. Klaus Krämer wurde die große goldene Ehrennadel des BDB verliehen. Die BVK Verbandsehrennadel in Gold bekamen Uwe Hirschgänger, Karl-Heinz Frank und Klaus Lindenfelser. Die BVK Verbandsehrennadel in Silber wurde Marina Lechner und Nicole Reineck verliehen. Engelbert Janzer übergab sein Amt des Musikerheimverwalters an Egbert Kehrwecker. Engelbert Janzer wurde zum „Ehrenverwalter“ ernannt und bekam den „Goldenen Schlüssel“ des Vereinsheims. Mit dem Bozner Bergsteigermarsch wurde die JHV durch das Blasorchester beschlossen.