Musikverein "Eintracht" Obergrombach e.V.

Sommer-Open-Air 2015 des MV Obergrombach

Die Jugendkapelle nach ihrem Auftritt. Foto: privat
Das Blasorchester beim Open-Air-Konzert im Schulhof. Foto: privat

Bruchsal - Obergrombach (mk). Am Samstag, den 20. Juni, fand ab 19 Uhr das Sommer-Open-Air des Musikvereins „Eintracht“ Obergrombach auf dem Schulhof der Burgschule Obergrombach statt. Passend zum Motto „Eintracht in Rock” eröffnete die Jugendkapelle unter der Leitung von Bruno Czemmel mit „Rock my soul” den Abend. Mit dem Stück „The Duke of Bedford” und „Sax-o-Matic”, einem Stück mit einem Saxophon- und Klarinettensolo, unterhielt die Jugend des MVO die, trotz des tagsüber unbeständigen Wetters, zahlreich gekommenen Besucher. Mit dem Stück „If I were a rich man” und einer Zugabe beendete die Jugend ihren Auftritt.

Nach einer Umbaupause nahm das Blasorchester des MVO unter der Leitung von Uwe Hirschgänger Platz. Mit „Let me entertain you”, Medley der berühmtesten Hits von Robbie Williams, eröffneten die Musiker den zweiten Teil des Konzerts. Während den Melodien der rockigen Popballaden des britischen Sängers fielen auch die abendlichen Sonnenstrahlen auf den Schulhof. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden, folgte mit „How deep is your love” arrangiert von Markus Götz, einer der größten Bee Gees-Hits. Danach gaben die Musiker mit „The living years” arrangiert von Hans Briegel nochmal eine Popballade zum Besten. Darauf folgte das Kontrastprogramm mit dem Medley „Westernhagen live” arrangiert von Wolfgang Wössner. Die bekannten Hits wie „Es geht mir gut”, „Sexyn oder „Lass uns leben” ließen die Konzertbesucher mitwippen, mitklatschen oder sogar mitsingen. Daran schloss sich die Pause, in der die Besucher sich stärken konnten.

Einst gesungen von Patty LaBelle, führte der MVO mit dem Soul-Funk-Groove „Lady Marmelade”, arrangiert von Aiden Thomas, das Konzert fort und erinnerte mit dem folgenden Stück „Suspicous minds” an den einzigartigen King of Rock’n’Roll Elvis Presley. Mit dem noch ruhigeren Rockstück „Modern Girl”, arrangiert von Hans Briegel, bereiteten die Musiker die Besucher auf das rockigste Stück des Abends vor. „Hard rock stones” von Markus Götz beinhaltet die bekanntesten Rock-Hymnen der skandalösesten Bands und ließ vor allem durch die starken Rhythmen des Schlagwerks den Schulhof beben. Nachdem der letzte Ton verklungen war, forderte das begeisterte Publikum noch zwei Zugaben. Während die erste Zugabe „Welcome to the jungle” noch unter das Motto des Abends passte, rundete der MVO zum Abschluss das Konzert mit „Die Sonne geht auf”, einem blasmusiktypischen Konzertmarsch, ab.

Der MVO bedankt sich bei allen Freunden der Blasmusik, die trotz des nicht allzu lauen Sommerabends den Weg zum Schulhof gefunden haben und hofft auf ein baldiges Wiedersehen beim Musikfest in knapp drei Wochen.