Josef Rödelstab bei einem Auftritt der Seniorenkapelle schwarzes Kreuz (Trauer) Josef Rödelstab gestorben

Der Musikverein „Eintracht“ Obergrombach verliert seinen langjährigen aktiven Musiker und Dirigenten der Seniorenkapelle, Josef Rödelstab.

Am Samstag den 09.April 2011 ist unser Musikfreund, Josef Rödelstab nach einer schweren Krankheit im Alter von 74 Jahren verstorben.
Mit Josef hatten wir einen wirklich herausragenden und über die Vereinsgrenzen hinaus sehr angesehenen Musiker in unseren Reihen.
Wir trauern mit seiner Familie und allen Freunden um einen Menschen, der sein Leben im Zeitraum von mehr als 60 Jahre in den Dienst der Blasmusik stellte.

Josef Rödelstab kam bereits im Jahr 1948 zum Musikverein, wo er fortan als aktiver Musiker Klarinette und Saxophon spielte. Schon 1958 wurde er Jugendleiter und gleichzeitig auch Vizedirigent des Blasorchesters. In der Zeit bis 1973 bildete er über 60 Schüler an verschiedenen Instrumenten aus. 1954 und 1967 war er Mitbegründer der Unterhaltungskapellen „Die goldene Sieben“ und der „Ruländer“. Ebenso war Josef Rödelstab im Jahr 1983 maßgeblich an der Bildung unserer Seniorenkapelle beteiligt, welche er von der Gründung bis zu seinem Tod ununterbrochen leitete. Schließlich war er 1989 auch Mitbegründer der weithin bekannten Volksmusikformation „Grombacher“. Dort spiele er bis Ende 1994 mit.

Neben vielen weiteren Auszeichnungen als Musiker und Dirigent erhielt Josef Rödelstab mit der goldenen Vereinsehrennadel im Jahr 2003 die höchste Auszeichnung unseres Vereins. Schon 1973 war er zum Ehrenmitglied ernannt worden.

Der Musikverein Obergrombach wird Josef Rödelstab stets ein ehrendes Andenken bewahren.


Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere Webmaster
Diese Seiten wurden zuletzt geändert am 16.11.2011
© Musikverein „Eintracht” Obergrombach e.V.